Zurück

Keine Chance für PRISM & Co.

17.07.2013

Seit dem Fall Snowden ist das Thema der Daten- und Internetsicherheit relevanter denn je. Andreas Dannenberg, Geschäftsführer bei REDDOXX, gab aus aktuellem Anlass ein Statement zum Thema E-Mail-Sicherheit.

Nach Medienberichten steht auch Deutschland im Fokus der Aufmerksamkeit von Abhöraktionen und Überwachungsmaßnahmen durch verschiedene Geheimdienste. Ein Grund dafür könnte die wirtschaftliche Stellung Deutschlands als einer der großen Technologieführer sein.

Sicherheitsproblem E-Mail?

Die Enthüllungskampagne hat eins klar gemacht: Ihre Daten werden nicht nur durch Hacker und Konkurrenz bedroht. Wirtschaftsspionage und das Sammeln von Informationen im großen Stil wird auch von der anderen Seite betrieben. Dabei ist es häufig nicht schwer, an Informationen zu gelangen. Viel Know-how wird per E-Mail übertragen – und das unverschlüsselt. Konkret bedeutet das: Jeder kann diese Nachrichten lesen und Wissen abschöpfen. So können auch von Unternehmen mit sehr gut gesicherten Infrastrukturen Informationen nach außen gelangen.

Lösung: E-Mail-Verschlüsselung!

Was nun dagegen tun? Auf E-Mails verzichten? Das kann sich kein Unternehmen leisten. Der richtige Weg ist das Schützen Ihres geschäftlichen E-Mail-Verkehrs durch moderne Verschlüsselungsalgorithmen. So haben Datendiebe keine Chance.

Die Firma REDDOXX beschäftigt sich bereits seit einem Jahrzehnt mit E-Mail-Sicherheit und ist Technologieführer in diesem Bereich. Als Partnerunternehmen haben wir das Wissen und die Erfahrung, um Ihre E-Mails vor den Augen Dritter zu schützen.

 

Lesen Sie mehr dazu im Artikel von Andreas Dannenberg auf der REDDOXX-Website.

Haben Sie Fragen zur E-Mail-Verschlüsselung? Wir helfen Ihnen, Ihre E-Mails und Geschäftsgeheimnisse wirkungsvoll zu schützen! Hier können Sie uns kontaktieren.


Auch interessant:

 
   Impressum   Kontakt   Support